06083/95030
Link verschicken   Drucken
 

Änderung des Anspruchs auf Notfallbetreuung

21. 03. 2020

Sehr geehrte Elternschaft der Grundschule am Sommerberg,

 

ich hoffe es geht Ihnen gut und Sie sind alle gesund!

 

Ich möchte Sie gern über Folgendes informieren: gestern hat die Landesregierung ein weiteres Maßnahmenpaket zur Eindämmung des Coronavirus beschlossen.

Auch in Bezug auf die Notfallbetreuung hat sich eine Änderung ergeben. Die Verordnung erhält den Hinweis, dass eine Notfallbetreuung nun auch gewährleistet wird, wenn nur ein Elternteil der Familie zur vielbeschriebenen Gruppe der Funktionsträger gehört.

Der Anspruch besteht nicht,

 

1. wenn die Kinder Krankheitssymptome (dazu zählen auch Schnupfen und Husten) aufweisen,

 

2. wenn sie in Kontakt zu infizierten Personen stehen oder seit dem Kontakt nicht 14 Tage vergangen sind, oder

 

3. wenn Sie oder Familienangehörige innerhalb der letzten 14 Tage aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind.

 

Bitte nehmen Sie diese Hinweise sehr ernst!

 

Sollten Sie aufgrund der neuen Situation Anspruch auf Notfallbetreuung haben und diesen auch geltend machen wollen, weil Sie keine andere Betreuungsmöglichkeit haben, melden Sie ihr Kind bitte schriftlich über meine Emailadresse (Schnalle.Kathrin@asb.hochtaunuskreis.net) bis Sonntag, 22.3.20 um 20 Uhr unter Angabe der notwendigen Betreuungstage und -zeiten an. Dies dient vorab der Planung!

Bitte füllen Sie auch unbedingt die unten angehängte Bescheinigung zur Notfallbetreuung aus und lassen Sie sich damit ihre Berufstätigkeit in der Funktionsträgergruppe durch ihren Arbeitgeber bestätigen. Ohne diese Bestätigung kann ihr Kind nicht in die Notfallbetreuung aufgenommen werden.

 

Bitte haben Sie für diese komplizierten Sicherheitsmaßnahmen Verständnis!

 

Wir haben den Anspruch Ihre Kinder und uns bestmöglich zu schützen!

 

Passen Sie auf sich auf!

 

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Kathrin Schnalle